Geschmackssache: alles rund um das perfekte Hochzeitsessen

06/07/2018

Den meisten Gästen bleiben nach dem Besuch einer Hochzeit zwei Dinge besonders lange im Gedächtnis: die Feier und die kulinarische Verpflegung. Denn wer isst zum krönenden Abschluss einer schönen Trauung beispielsweise nicht gerne ein paar Canapés, gönnt sich zur Feier des Tages einen weiteren Leckerbissen am Buffet oder lässt sich mit ein paar Macarons den Abend versüßen? Essen bedeutet Genuss. Und Genuss sollte bei einer perfekten Hochzeit nicht zu kurz kommen. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Gäste nicht nur satt, sondern vor allem glücklich und zufrieden zu machen.

 

 

Der Sektempfang

 

Ob vor dem Standesamt oder der Kirche: nach der Trauung bietet es sich an, einen kleinen Sektempfang auszurichten. In dessen Rahmen kann durchaus auch Fingerfood, wie unterschiedliche Tapas oder Bruschetta, serviert werden – besonders empfehlenswert, wenn einige Gäste nur zur Trauung und nicht zur Feier kommen. Foodtrucks können im Winter mit Kaffee, heißer Schokolade und Crêpes für Wärme und im Sommer mit Eiscreme und Frozen Yogurt für die willkommene Abkühlung sorgen. Der Sektempfang in unmittelbarer Nähe zur Traulocation macht einen weiteren Empfang in der Feierlocation überflüssig und überbrückt zudem praktischerweise die Zeit zwischen Trauung und Party. Wenn Sie auf den Sektempfang am Trauort verzichten möchten und sich wünschen, dass Ihre Gäste direkt zur Feier schreiten, empfiehlt es sich, den Sektempfang dennoch in die Feierlocation zu verlegen und dort – sollte der zeitliche Abstand zwischen Trauung und Party etwas größer ausfallen – ein paar Häppchen anzubieten. Auf diesem Wege müssen Ihre Gäste nicht zu lange auf das Essen warten und dürfen sich ein wenig stärken, während Sie als Frischvermählte zum Beispiel in aller Ruhe fotografiert werden können.

 

1/3

 

Die Vorspeise

 

Die Vorspeise kann den Gästen nach der Ankunft des Brautpaares beispielsweise in Form eines Flying Buffets serviert werden. So bewegen sich die Gäste ganz leger im Raum und können in ungezwungener Stimmung gut miteinander ins Gespräch kommen. Wer lieber möchte, dass die Gäste gemütlich Platz nehmen und etwas Ruhe einkehrt, damit zum Beispiel Reden gehalten werden können, sollte die Vorspeise hingegen lieber am Tisch servieren lassen.

 

Der Hauptgang

 

Ebenso ist es Geschmackssache, ob Sie sich bezüglich der Hauptspeise für ein Buffet oder für ein Menü entscheiden. Ein Buffet ermöglicht es Ihren Gästen, zwischen verschiedenen Gerichten, Beilagen und Saucen zu wählen. Daher ist – je nach Auswahl – für jeden Geschmack etwas dabei, ebenso für Vegetarier, Veganer oder Gäste mit spezifischen Lebensmittelallergien. Darüber hinaus lässt sich eine kleine Live-Cooking-Einlage je nach Location schön in das Buffet integrieren, beispielsweise wenn Fisch und Fleisch vor den Augen der Gäste nicht nur zu deren Genuss, sondern auch zur Unterhaltung zubereitet werden. Ein Buffet bringt somit einerseits viele Vorteile mit sich, erfordert zugleich jedoch auch ein hohes Maß an Organisation, um Unruhe zu vermeiden. Am besten bedienen sich Ihre Gäste Tischweise oder Sie sorgen – wenn die Gegebenheiten vor Ort es zulassen – dafür, dass es auf zwei Seiten des Raumes jeweils ein identisches Buffet gibt. Andernfalls entstehen schnell lange Schlangen und die gemütliche Stimmung droht zu kippen.

Ruhiger geht es zu, wenn Sie sich für ein Menü entscheiden. So können Sie Ihre Gäste beispielsweise bereits im Vorfeld zwischen Fleisch und Fisch oder Fleisch und einem vegetarischen Gericht wählen lassen. Die Auswahl ist dabei jedoch deutlich begrenzt und umso mehr Gäste Sie erwarten, umso wahrscheinlicher ist es, dass nicht für jeden Geschmack etwas dabei ist. Andererseits wird Ihren Gästen das Essen – durchaus mit einem etwas höheren Serviceaufwand verbunden – ganz frisch serviert, ohne dass etwas über einen längeren Zeitraum hinweg warmgehalten werden muss.

 

 

1/2

 

 

Das Wohl Ihrer Gäste

 

Befreien Sie sich von dem Druck, den Geschmack jedes Gastes zu 100 Prozent treffen zu müssen. Geschmäcker gehen schließlich weit auseinander und es ist schwierig, manche Gaumen wirklich zufrieden zu stellen. Denken Sie bei der Auswahl der Gerichte – ob nun in Form eines Menüs oder als Buffet – dennoch an Ihre Gäste. Entscheiden Sie sich insbesondere im Fall eines Menüs nicht für allzu Kontroverses wie beispielsweise Innereien oder Weinbergschnecken. Natürlich stehen Sie als Paar im Mittelpunkt und sollen an Ihrem großen Tag essen, was Sie lieben, aber das Menü oder Buffet soll für Ihre Gäste keineswegs zur Mutprobe avancieren. Das Wohl Ihrer Gäste liegt Ihnen schließlich am Herzen, weshalb Sie diese gut kennen und deren kulinarische Vorlieben bei der Auswahl berücksichtigen sollten. Wie viele Ihrer Gäste essen gerne Fleisch oder Fisch, wie viele ernähren sich vegan oder vegetarisch? Allergien sollten Sie der Location zudem im Voraus mitteilen, damit an Ihrem großen Tag wirklich alle unbeschwert genießen können. Wenn unter den Eingeladenen viele Kinder sind, empfiehlt es sich, auch deren Geschmack zu berücksichtigen und zum Beispiel für Pasta, Burger oder Chicken Nuggets zu sorgen.

 

Das Dessert

 

Ob Donutwall, Macarons, Cupcakes, Schokobrunnen, vielseitig gestaltbare Candybar oder Popcornecke: der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt. Wer möchte, kann auch die Hochzeitstorte, welche Sie ganz nach Ihren kulinarischen und optischen Präferenzen auswählen können, als Dessert servieren. Sorgen Sie in diesem Fall jedoch dafür, dass für alle Gäste genug Torte bereitsteht. Ein weiteres Dessert ist in diesem Fall nicht unbedingt notwendig. Wenn Sie Ihren Gästen doch lieber eine größere Bandbreite an verschiedenen Dessertkreationen anbieten möchten, können Sie Ihre Torte auch direkt nach der Trauung anschneiden. Auf diese Weise wahren Sie die schöne Tradition des gemeinsamen Anschneidens der Hochzeitstorte vor all Ihren Gästen und haben dennoch die Möglichkeit, im Laufe der Feierlichkeiten weitere Nachspeisen servieren zu lassen. Sie mögen es eigentlich gar nicht so süß? Dann ist eine herzhafte Käsetorte für Sie vielleicht genau das Richtige. Diese können Sie Ihren Gästen zum Beispiel direkt als Appetitanreger beim Sektempfang servieren.

 

1/4

 

Die Getränke

 

Natürlich ist es Ihnen überlassen, welche Getränke Sie an Ihrem großen Tag anbieten möchten. Zum festen Repertoire gehört auf Hochzeiten meist jedoch Wein, sowohl ein weißer als auch ein roter. Viele Locations bieten praktischerweise einen eigenen Hauswein an, welchen Sie vorab, beispielsweise beim Probeessen, kosten sollten. Ebenfalls gerne gesehen sind darüber hinaus Biere aus dem Fass oder aus der Flasche sowie – in Anbetracht dessen, dass es auch für Ihre Gäste meist ein langer Tag wird – unterschiedliche Kaffeevariationen. Ein Muss sind hingegen nicht-alkoholische Getränke, wie Wasser, Saftschorlen oder Limonaden.

Auf Hochprozentiges können Sie, wenn Sie möchten, verzichten und somit beispielsweise vermeiden, dass einige Ihrer Gäste schnell etwas zu tief ins Glas schauen könnten. Nach Belieben können Sie jedoch natürlich auch Cocktails anbieten oder nach dem Essen eine Runde Kurze für Ihre Gäste ausgeben. Lassen Sie die Getränkeauswahl zur besseren Übersicht für alle Anwesenden auf die Menükarten drucken.

 

1/3

Der Mitternachtssnack

 

Besonders bei einer langen Feier freuen sich die meisten Gäste über einen kleinen, deftigen Mitternachtssnack, wie beispielsweise eine Käseplatte. Rechnen Sie damit, dass sich die Gästeanzahl zu solch späterer Stunde reduziert hat und sie dementsprechend mit weniger Portionen kalkulieren müssen.

 

1/3

 

Es gilt: je länger Ihre Hochzeit dauert, umso mehr Essen und Getränke sollten Sie einplanen, damit es Ihren Gästen an Ihrem großen Tag an nichts fehlt. So schwärmen Sie und Ihre Liebsten garantiert auch noch in ganz vielen Jahren von Ihrer schönen Hochzeitsfeier – und natürlich von dem kulinarischen Genuss.

 

Fotos:

James Bold

Dan Burton

Brian Chan

Karlis Dambrans

Caroline Hernandez

Nick Karvounis

Brooke Lark

Calum Lewis

Anete Lusina

Photos by Lanty

Freddie Marriage

Tom Pumford

David Straight

Sweet Ice Cream Photography

The HK Photo Company

Jez Timms

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Grandios Heiraten

Hochzeitsplaner Aachen, NRW

Werner-von-Siemens Str. 11

52477 Alsdorf

Mobil: 01716272439

follow US

  • White Facebook Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

Carmen Grande Esser

Hochzeitsplaner Aachen,

Dreiländereck, NRW

Grandios Heiraten

Papa`z Finest Band