Traum in Weiß? – Brautkleidsuche leicht gemacht

04/08/2018

Es gibt sie in allen erdenklichen Schnitten, gefertigt aus diversen Stoffen, in unterschiedlichsten Stilen und Farben: Brautkleider. Leider kann die Suche nach dem richtigen Kleid für den großen Tag schnell zur nervlichen Zerreißprobe werden. Damit Sie sich entspannt auf die Suche begeben können und  dabei fündig werden, verraten wir Ihnen einige hilfreiche Expertentipps.

 

Beginnen Sie rechtzeitig mit Ihrer Suche

 

Idealerweise starten Sie die Suche nach dem perfekten Brautkleid mindestens sechs Monate vor Ihrer Hochzeit. Auf diese Weise können Sie sich entspannt der Suche nach dem Outfit für Ihren großen Tag widmen und müssen keine voreiligen Kompromisse schließen. Manche Kleider müssen zudem auch in den bestsortierstesten Brautmodengeschäften speziell für Sie bestellt werden – das kostet Zeit. Natürlich können Sie auch in letzter Minute mit etwas Glück noch das perfekte Kleid finden. Unter Zeitdruck laufen Sie jedoch stets Gefahr, sich notgedrungen für ein Kleid entscheiden zu müssen, welches Ihnen nur bedingt zusagt.

 

Finden Sie das richtige Geschäft

 

Stellen Sie sich vor Beginn Ihrer Suche die Frage, welche Stilrichtung Ihnen am besten gefällt und lassen Sie sich beispielsweise durch Zeitschriften, Blogs oder Instagram inspirieren. Nun können Sie gezielt Brautmodengeschäfte aufsuchen, welche über ein Sortiment verfügen, das Ihren Geschmack trifft. Wer sich noch unsicher ist, welcher Stil es sein darf, sollte zunächst einen Laden auswählen, der eine große Bandbreite an Kleidern in verschiedenen Richtungen führt. Sie sind auf der Suche nach etwas Unkonventionellem? Es muss nicht immer das klassische Kleid in Weiß sein. Manche Läden führen ein ganz spezielles Sortiment, beispielsweise bestehend aus Jumpsuits oder Oberteil-Rock-Kombinationen. Besonders letztere sind aktuell sehr beliebt und bringen viele Vorteile mit sich. So müssen die Kombinationen nach Ihrem Hochzeitstag nicht auf ewig im Schrank verschwinden, sondern eignen sich wunderbar, um auch in Zukunft – zum Beispiel getrennt und kombiniert mit anderen Stücken – zu besonderen Anlässen getragen zu werden. Sie sind schwanger und sehnen sich nach einem perfekt sitzenden Kleid, welches Ihren Babybauch schön betont? In Geschäften, welche sich auf Brautkleider für Schwangere spezialisiert haben, werden Sie garantiert fündig.

 

 

Lassen Sie sich beraten

 

Vereinbaren Sie im Geschäft Ihrer Wahl einen Anprobetermin und lassen Sie sich beraten. In einigen Fällen kann für die Anprobe ein kleiner Betrag fällig werden, welcher später mit der Summe für Ihr Traumkleid verrechnet wird. Dazu gehört zudem meist ein Fittingtermin circa vier Wochen vor Ihrer Hochzeit, an welchem Ihr Kleid noch einmal final angepasst wird.

Ob Freunde, Familie oder eine Kombination aus beidem: Ihre Begleitung kann Ihnen definitiv helfen, die richtige Wahl zu treffen. Beschränken Sie sich jedoch lieber auf maximal drei enge Vertraute, welche Sie und Ihren Geschmack gut kennen und wissen, was zu Ihnen passt. Häufig hat Ihre Begleitung Sie noch nie in einem Abendkleid gesehen. Lassen Sie sich nicht voreilig von dem schnellen Wow-Effekt überwältigen, welcher häufig einsetzt, wenn Ihre Liebsten Sie zum ersten Mal in einem langen, weißen Kleid erblicken. Die Wahl fällt Ihnen schwer? Schlafen Sie lieber eine Nacht darüber und entscheiden Sie sich, wenn Sie soweit sind.

 

 

Befreien Sie sich von Konventionen

 

Vor Ort erkennen die versierten Kundenberater/innen schnell, welche Schnitte Ihnen und Ihrem Körper schmeicheln. Für jede Figur findet sich ein passendes Kleid. Darüber hinaus gibt es Schnitte, welche sowohl schmaleren als auch kurvigeren Frauen gut stehen, wie beispielsweise Brautkleider in klassischer A-Linie. Letztendlich sollten Sie jedoch nichts kategorisch ausschließen, nur weil es Ihnen aufgrund des Schnittes und Ihrer Figur angeblich nicht steht. Sie haben sich in das Etuikleid im Schaufenster verliebt, denken jedoch, dass es an Ihnen unvorteilhaft aussehen könnte? Überzeugen Sie sich selbst und probieren Sie das Kleid an. An Ihrem großen Tag zählt, dass Sie sich wohlfühlen und Sie selbst sein können, unabhängig davon, ob Sie im Standesamt ein pompöses Kleid im Duchessestil oder eine lässige Oberteil-Rock-Kombination mit flachen Schuhen bei der freien Trauung im Märchenschloss tragen möchten. So bietet es sich natürlich an, Ihr Brautkleid passend zum Konzept Ihrer Hochzeit auszuwählen, dies ist jedoch keineswegs ein Muss. Es gilt: erlaubt ist, was gefällt.

 

 

 

Unser Dank geht an die wunderbaren Brautmodengeschäfte noni  aus Köln und White Concepts aus Aachen, welche uns ihre tollen Bilder zur Verfügung gestellt haben!

 

Fotos:

Hannah Gatzweiler

Kathrin Krok

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Grandios Heiraten

Hochzeitsplaner Aachen, NRW

Werner-von-Siemens Str. 11

52477 Alsdorf

Mobil: 01716272439

follow US

  • White Facebook Icon
  • White Pinterest Icon
  • White Instagram Icon

Carmen Grande Esser

Hochzeitsplaner Aachen,

Dreiländereck, NRW

Grandios Heiraten

Papa`z Finest Band